About

Brain

Ich heiße Christian und das hier ist mein persönlicher Blog. Ich studiere zur Zeit Digital Humanities auf Master an der Uni Mainz. Ein Schwerpunkt dieses Blogs sind die Inhalte meines Studiums: Technologien, die ich bisher kennengelernt habe und sicherlich noch neu kennenlernen werde, Konzepte und Ideen der digitalen Methoden in den Geisteswissenschaften und vieles mehr. Ich schreibe über neue Entwicklungen in den Digital Humanities, eigene Projekte und über die Technologien, die für die Digital Humanities von Bedeutung sind.

Dabei kann ich leider nicht alle Begriffe, die ich benutze, detailliert erklären. Ich werde Technologien und Programme, die ich erwähne, entsprechend verlinken. Bei anderen gehe ich davon aus, dass die Leser*innen die Begriffe wenigstens vom Namen her kennen. Ansonsten ist Wikipedia oder Google immer ein guter Ausgangspunkt zur Recherche. Aber ich denke auch, dass jemand, der einen Artikel über ein solches Thema liest, sowieso schon eine gewisse Vorbildung oder wenigstens ein Interesse für dieses Thema hat. :-)

Eine Besonderheit dieses Blogs ist die Technik, die unter seiner Haube werkelt. Diese Seite läuft auf dem CMS Grav, einem Flatfile-CMS, das ich in einem Seminar über Webanwendungen kennengelernt habe. Die Texte in diesem Blog (also auch dieser hier) liegen als Markdown-Dateien auf dem Server und werden vom CMS auf Grundlage eines Twig-Templates in HTML umgewandelt. Das Blog-Theme und das Template habe ich selbst erstellt. Mehr dazu habe ich in dem allerersten Artikel dieses Blogs geschrieben.

Ich will aber nicht nur über Digital Humanities und neue Technologien schreiben. Wie gesagt, das ist ein persönlicher Blog, in dem ich auch über andere Themen schreiben werde, die mich interessieren. Dazu gehören u.a. Filme und Serien, die ich momentan schaue, und philosophisch-politische Fragen, die mich beschäftigen und zu denen ich meine halbinformierte Meinung ablassen werde. Über konstruktive Kritik und Anregungen zu meinen Artikeln würde ich mich natürlich sehr freuen!

Was gibt es sonst noch wichtiges über mich zu wissen? Ich habe einen Bachelorabschluss in Buchwissenschaft mit Geschichte als Beifach gemacht, nachdem ich zuvor Skandinavistik studiert habe (davon ein Semester in Schweden). Ich bin bibliophil und besitze über 1000 Bücher. Ich sammle alte Fotokameras (bisher ca. 70 Stück) und mache mit ihnen auch sehr gerne Bilder. Ich bin Conlanger, das heißt dass ich als Hobby neue Sprachen erfinde.